Durchschlagen der Zitrone - crempa

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Durchschlagen der Zitrone

Alte Gilde-Fotos
Der schwierigste Vorführungsteil für die Fahnenschwenker ist das Durchschlagen der Zitrone.




Die Ordonanz hat dem Fahnenschwenker die Zitrone überreicht.










Viel Übung erfordert der erfolgreiche Zitronenschlag. Der Fahnenshwenker hält seinen Degen und die Zitrone in der linken Hand und wirft mit der anderen die Fahne in die Höhe. Anschließend wird die Zitrone hochgeworfen.

Mit der linken Hand wird die Fahne aufgefangen und danach mit dem Degen (nun rechterhand) die herabfallende Zitrone durchtrennt.



Ein besonderes Vergnügen ist es für die anwesenden Kinder: Sie dürfen auf den Platz stürmen, um eins der gespaltenen Zitronenteile zu ergattern.





Nach dem morgendlichen Fahnenschwenken am Gildemontag (Montag nach Johanni) beginnt der Gildeumzug durch die Stadt. U.a. mit dabei (gleich hinter der Musikkapelle): der Scheibenträger (Herrmann Mohr),  der Kranzträger und der Träger des Schmuckkastens.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü